AGB | Blöbaum GmbH & Co. KG

Allgemeine Geschäftsbedingungen Ausbildungsseminare

Geltungsbereich
Die „Allgemeine Geschäftsbedingungen Ausbildungsseminare“ gelten für alle von der Blöbaum GmbH & Co. KG durchgeführten Ausbildungsseminare.  

Anmeldung
Alle Seminaranmeldungen müssen Online, per Fax oder schriftlich erfolgen und werden in der Reihenfolge des Eingangs bearbeitet. Bei der Anmeldung zur Ausbildung im eigenen Betrieb wird nach Eingang der Anmeldung in gemeinsamer Absprache ein Termin festgesetzt.

Bestätigung
Jede Seminaranmeldung wird schriftlich bestätigt und ist erst dann verbindlich.

Inhalt des vereinbarten Seminars
Der Inhalt und die Durchführung des Seminars richten sich nach dem jeweiligen Seminarprogramm, das insoweit Bestandteil dieses Vertrages ist

Stornierungen
Stornierungen müssen schriftlich, bis spätestens 5 Werktage vor Seminarbeginn erfolgen. In diesem Fall werden keine Gebühren berechnet. Eventuell geleistete Seminargebühren werden vollumfänglich zurückerstattet.

Bei späterer Stornierung oder Nichtteilnahme an
ganztägigen Ausbildungsseminaren sind vom Auftraggeber 50% der Seminargebühren zu entrichten.
Bei halbtägigen Ausbildungsseminaren sind vom Auftraggeber 100% der Seminargebühren zu entrichten.
Evtl. angefallene Anfahrtskosten sind zu erstatten.

Die Blöbaum GmbH & Co. KG behält sich die Absage von Seminaren aus Gründen, die sie nicht zu vertreten hat, z.B. Nichterreichen der seminar-typabhängigen Teilnehmerzahl, kurzfristiger Ausfall des Dozenten, vor. Bei einer Absage durch die Blöbaum GmbH & Co. KG wird diese versuchen, den Auftraggeber auf einen anderen Veranstaltungstermin umzubuchen, sofern der Auftraggeber einverstanden ist. Andernfalls erfolgt die volle Rückerstattung der eventuell bereits gezahlten Seminargebühren. Weitergehende Ansprüche des Auftraggebers, insbesondere Schadensersatzansprüche gleich welcher Art sind ausgeschlossen.

Zahlungsbedingungen bei Seminaren in den Schulungsräumen der Blöbaum GmbH & Co. KG
Die Seminargebühren sind nach Seminarende fällig.

Zahlungsbedingungen bei Seminaren im Betrieb des Kunden
Die Seminargebühren werden nach Seminarende mit Rechnungsstellung fällig und sind ohne Abzüge zu begleichen.
Nach Zahlungseingang werden die Fahrausweise, Zertifikate oder Ausbildungsbestätigungen umgehend zugesendet. 

Haftung
Die Blöbaum GmbH & Co. KG haftet nicht für Schäden, die durch Unfälle und/oder durch Verlust oder Diebstahl von in die Schulungsräume/Schulungsgelände eingebrachten Sachen, insbesondere Garderobe oder Wertgegenstände, entstehen. Bei von der Blöbaum GmbH & Co. KG zu vertretenden Schäden, gleich aus welchem Rechtsgrund, haftet diese nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Dies gilt nicht für Schäden an Leben, Körper oder Gesundheit.

Urheberrechte
Alle ausgegebenen Arbeitsunterlagen sind urheberrechtlich geschützt. Sie werden exklusiv dem Teilnehmer eines Seminars zur Verfügung gestellt. Alle Rechte, auch die der Übersetzung, des Nachdrucks und der Vervielfältigung der Unterlagen oder von Teilen daraus behält sich die Blöbaum GmbH & Co. KG vor. Kein Teil von Unterlagen darf, auch nur auszugsweise, ohne die schriftliche Genehmigung von der Blöbaum GmbH & Co. KG in irgendeiner Form, auch nicht zum Zwecke der Unterrichtsgestaltung, reproduziert, insbesondere unter Verwendung elektronischer Systeme verarbeitet, vervielfältigt, verbreitet oder zu öffentlichen Wiedergaben benutzt werden.

Schriftform
Änderungen oder Ergänzungen des Vertrages zwischen dem Auftraggeber und der Blöbaum GmbH & Co. KG, insbesondere Individualabsprachen, sind nur wirksam, wenn sie schriftlich bestätigt werden. Mündliche Zusagen oder Vereinbarungen über die Entbehrlichkeit der Schriftform sind unwirksam.

Datenschutz
Fällt ein Kunde unter den persönlichen Schutzbereich des Bundesdatenschutzgesetzes, erklärt er sich mit der Verarbeitung seiner Daten für interne Zwecke einverstanden. Es werden nach Maßgabe des Bundesdatenschutzgesetzes nur solche personenbezogenen Daten verarbeitet, die für die Durchführung des Vertrages notwendig sind.

Datenschutz - Online - Unterweisungen
Fällt ein Kunde unter den persönlichen Schutzbereich des Bundesdatenschutzgesetzes, erklärt er sich mit der Verarbeitung seiner Daten für interne Zwecke einverstanden. Es werden nach Maßgabe des Bundesdatenschutzgesetzes nur solche personenbezogenen Daten verarbeitet,
die für die Durchführung des Vertrages notwendig sind.

SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung
Aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wird zum senden aller Daten eine SSL-bzw. TLS-Verschlüsselung verwendet. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von “http://” auf “https://” wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile.
Wenn die SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

Online-Unterweisungen
Die von dem Kunden erworbenen Online-Codes werden dem Kunden selbst oder zur Überlassung an seine zu schulenden Mitarbeiter/-innen zur Verfügung gestellt. Die Schulungen erfolgen sodann über einen mit jedem überlassenen Online-Code abrufbaren Online-Kursbereich, den der Anbieter auf Servern in Deutschland hostet.
Die Online-Kurse können auf Desktop-PCs, Laptops, Tablets sowie Smartphones aufgerufen und absolviert werden.
Die Schaffung der technischen Voraussetzungen zum Zugang zu den Kursen obliegt dem Kunden.
Bei erfolgreichem Absolvieren eines Online-Kurses durch Bestehen einer Verständnisprüfung wird jedem Teilnehmer (pro Online-Code) ein personalisiertes Zertifikat zum Herunterladen bzw. Ausdruck zur Verfügung gestellt.
Nach Abschluss des Online-Kurses werden personenbezogene Daten gelöscht.
Nach der Löschung personenbezogener Daten ist es nicht möglich Ersatzzertifikate zu erstellen.
Die Anwendbarkeit der Online-Codes sowie der Zugriff ist zeitlich begrenzt (nachfolgend „Nutzungsdauer“).
Die Nutzungsdauer erlischt nach Abschluss der vertragsgegenständlichen Online-Kurse durch Absolvieren des Verständnistests oder spätestens nach der vereinbarten Nutzungsdauer nach Überlassung der jeweiligen Online-Codes, falls kein Abschluss des Kurses erfolgt ist. Die Nutzungsdauer beginnt mit Übersendung der Online-Codes an den Kunden. Die Unterweisung muss durch den Arbeitgeber an die individuelle Arbeitssituation und die Gefährdungsentwicklung (gemäß Gefährdungsbeurteilung) ergänzt werden.
Rechnungsbeträge sind innerhalb von vierzehn (14) Tagen ohne Abzug zu bezahlen, sofern nicht etwas anderes schriftlich vereinbart ist. Maßgebend für das Datum der Zahlung ist der Eingang beim Anbieter.

Schlussbestimmung
Sollte eine Bestimmung dieser Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden oder sich eine Lücke herausstellen, so wird infolgedessen die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Der Auftraggeber und die Blöbaum Gmb H & Co. KG verpflichten sich in diesem Fall, den beabsichtigten Zweck durch Vereinbarung einer Ersatzbestimmung anzustreben.

Allgemeine Geschäftsbedingungen
Blöbaum GmbH & Co. KG

Copyright © 2019 Blöbaum GmbH & Co. KG
Staplerschein, Ladungssicherung u. v. m.
Alle Rechte vorbehalten

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.